ASGAROON: Das GHOST-Konglomerat

Über das Ghost Konglomerat.
In Asgaroon gab es schon immer zahlreiche Verbrecherorganisationen. Aber erst im so genannten Neuen Zeitalter schlossen sich die verschiedenen Banden unter einer Dachorganisation zusammen, der sie den Namen Ghost verliehen. Erstmals fand der Name Ghost im Jahre 32.221 vpgZ. Erwähnung, als eine Rebellion auf der Stadtwelt Vanetha niedergeschlagen wurde. Es stellte sich heraus, dass die Aufständischen über diese, damals noch unbekannte Organisation, mit Waffen versorgt wurden.
Die Anführer des Ghost Konglomerates nennen sich Schirku (Altfarandi für Schatten). Meist stehen sie ihren eigenen verbrecherischen Organisationen vor und leiten ihre Unternehmungen weitgehend autark, solange sie damit keinem der anderen Schirku im Wege stehen. Um Reibereien zu vermeiden gibt es diverse Vereinbarungen und Regeln, welche die Handlungsfreiheit der einzelnen Schirku einschränken. Jedoch sehen diese Regeln auch zahlreiche Ausnahmen vor. Anders als bei den Piraten, die sich in der Bruderschaft der Freimänner zusammengefunden haben, steht bei Ghost alleine der Profit, sowie die Erlangung von wirtschaftlichem und politischem Einfluss im Vordergrund. Oft haben sich die verschiedenen Gruppierungen von Ghost untereinander bekämpft und sogar ausgelöscht. Viele bezeichnen Ghost daher nicht als eine Organisation, sondern als ein loses Konglomerat eigenständiger, krimineller Unternehmer, die sich unter dem Regelwerk des Venture zusammengefunden haben.
Der Oberste Schirku wird grundsätzlich aus der erfolgreichsten Organisation gewählt, wobei die Eigenarten des Wahlverfahrens wohl nur den Schirku verständlich sein mögen. Der Oberste Schirku hat große Macht, muss aber ständig zwischen den zwingenden wirtschaftlichen Faktoren und den kruden Regeln des Venture abwägen. Loyalität wird unter den Schirku oft beschworen, ist jedoch letztlich von untergeordneter Bedeutung.
Zu Zeit der zweiten Eroberung der Raumhafenwelt Sculpa Trax durch die Bruderschaft der Freimänner, war Ziggis “Zig“ Maldoon der oberste Schirku von Ghost.

NOMADS CHAPTER 29 – German/English

NOMADS KAPITEL 29 – German Zum Buch: Nomads 1 – Die Invasoren Zyrus hatte keinen Appetit. Die Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wurde, gefiel ihm nicht.

NOMADS CHAPTER 28 – German/English

NOMADS KAPITEL 28 – German Dominic lag auf seiner Pritsche unter einer Wolke von bunten Hologrammen, die über ihm kreiste. Der Captain hatte ihn angewiesen,

NOMADS CHAPTER 27 – German/English

NOMADS KAPITEL 27 – German Matteo di Castro. Ein breitschultriger Mann, mit einem fröhlichen, ovalen Gesicht, dunkelbraunen Augen, pechschwarzen Haaren und einer auffälligen Habichtnase. Er

Mehr aus dem Blog

More To Explore

NOMADS 13 – Zu Neuen Ufern (Vorbestellung)

Vorbestellung! Hier ist das Cover für NOMADS 13 – Zu neuen Ufern! Erhältlich am 30. März 2023 Hier bestellen! Textauszug! Dominic sah auf die vielen

NOMADS CHAPTER 26 – German/English

NOMADS KAPITEL 26 Woodwards Schiff nannte sich Midas. Eine stattliche Fregatte, gut doppelt so groß wie die Zora. Ihr zylindrischer Rumpf strotzte von Geschützluken und