Asgaroon Heftserie

Gegen Ende dieses Jahres wird eine Asgaroon Heftserie erscheinen. Mir ist natürlich bewusst, dass ein solches Unterfangen einen ziemlichen Aufwand bedeutet. Man muss genügend Stoff haben, um den Leser bei Laune zu halten und mit wachsendem Erfolg -den man sich ja wünscht – werden die logistischen Herausforderungen zweifellos zunehmen. Das schriftstellerische Niveau zu halten oder gar zu steigern, mag eines der schwierigsten Probleme sein. Da es nötig sein wird zusätzliche Autoren ins Boot zu holen, wird man sich bemühen müssen eine gute Auswahl an guten Schreibern zu treffen.
Mit der Heftserie beabsichtige ich nicht ein Feuerwerk technisch, wissenschaftlicher Gimmiks abzubrennen, bis man zu dem Punkt gelangt an dem das Spiel nicht mehr auszureizen ist. Immer größere Raumschiffe, gewaltigerer, beinahe absurde technische Gebilde, die nur darauf warten in der nächsten Ausgabe überboten zu werden. Zeitreisen, die am ende jede gut erzählte Geschichte ins Lächerliche ziehen und letztendlich jeden mühevoll geknüpften Handlungsstrang in Frage ziehen. Von all dem will ich in der Asgaroon Heftserie nichts lesen müssen. Zugegeben spielt Asgaroon vor einer High Tec Kulisse, aber der Focus wird auf den jeweiligen Protagonisten und deren Werdegang liegen. Die handelnden Personen werden nicht für alle Ewigkeit durch eine schier endlose Abfolge abstruser Abenteuer stolpern, bis sich der Leser schließlich ihr Ableben herbeisehnt. Obwohl die Abenteuer um Dominic Porter wohl viele Ausgaben umfassen werden, muss er doch irgendwann abtreten und Platz für andere machen. Immer neue Protagonisten werden auf den Plan treten und ihre eigenen Geschichten erzählen dürfen. Bei Asgaroon soll Wert auf die Glaubwürdigkeit der Helden und schriftstellerisches Talent gelegt werden. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Autoren an der Serie mitarbeiten, die normalerweise keine SF oder Fantasy schreiben und will mich überraschen lassen, ob es gelingen will, eine Serie zu etablieren, die regelmäßig erscheinen und dabei ein gewisses Niveau halten kann.

NOMADS LEGACY – Hörbuch (Kapitel 6)

NOMADS LEGACY – Hörbuch (Kapitel 6) Der Unendliche Traum. Gelesen von Georg Bruckman. Eine weiteres Hörbuch Kapitel. In diesem Fall stammt die Lesung nicht aus

NOMADS CHAPTER 29 – German/English

NOMADS KAPITEL 29 – German Zum Buch: Nomads 1 – Die Invasoren Zyrus hatte keinen Appetit. Die Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wurde, gefiel ihm nicht.

NOMADS CHAPTER 28 – German/English

NOMADS KAPITEL 28 – German Dominic lag auf seiner Pritsche unter einer Wolke von bunten Hologrammen, die über ihm kreiste. Der Captain hatte ihn angewiesen,

Mehr aus dem Blog

More To Explore

NOMADS CHAPTER 27 – German/English

NOMADS KAPITEL 27 – German Matteo di Castro. Ein breitschultriger Mann, mit einem fröhlichen, ovalen Gesicht, dunkelbraunen Augen, pechschwarzen Haaren und einer auffälligen Habichtnase. Er

NOMADS 13 – Zu Neuen Ufern (Vorbestellung)

Vorbestellung! Hier ist das Cover für NOMADS 13 – Zu neuen Ufern! Erhältlich am 30. März 2023 Hier bestellen! Textauszug! Dominic sah auf die vielen